Lohnbuchhalter im Lohnbüro / Lohnabrechnung (w/m) / Steuerfachangestellter (Standort: Leipzig)



Lohndirekt sucht Sie – einen erfahrenen Lohnbuchhalter(w/m) für unsere Dienstleistungen rund um die Lohnabrechnung. Werden Sie Teammitglied in unserem Büro in Leipzig.

Wir suchen Sie – einen erfahrenen Lohnbuchhalter (w/m) für unsere Dienstleistungen rund um die Lohnbuchhaltung lohndirekt – der Experte rund um Lohnabrechnung und Gehaltsabrechnung Stellenanzeige: Lohnbuchhalter im Lohnbüro / Steuerfachangestellter / (w/m) Standort: Leipzig Arbeitszeit: Vollzeit / Teilzeit (mind. 20 Stunden/Woche) (Stand: November 2017) Ihr Profil Sie verfügen über mehrjährige Erfahrungen in der Abrechnung von Lohn und Gehalt. Ihre Arbeitsweise ist […]

Weiterlesen...

Reisekosten 2018 – neue Verpflegungs- und Übernachtungspauschalen



Reisekostenabrechnung von lohndirekt

Auch für 2018 wird es wieder neue Verpflegungs- und Übernachtungspauschalen für Mitarbeiter, die für ihren Arbeitgeber im Ausland unterwegs sind, geben. Für 2018 wurden für insgesamt 50 Länder die Reisekosten Pauschbeträge angepasst. Die Liste des Bundesfinanzministeriums umfasst 180 Länder mit den ab Januar 2018 gültigen Verpflegungs- und Übernachtungspauschalen. Teilweise sind die Erhöhungen der Spesensätze für 2018 nicht für das gesamte […]

Weiterlesen...

Bei Unterbrechung der Beschäftigung – das ist im Meldeverfahren zu beachten!



Bei Unterbrechung der Beschäftigung – das ist im Meldeverfahren zu beachten!

Wenn ein Arbeitnehmer seine Arbeitsleistung nicht erbringen kann, bleibt die Versicherungspflicht beziehungsweise die Mitgliedschaft innerhalb der Sozialversicherung, eventuell auch ohne Entgeltzahlung, bestehen. Als Gründe für die Unterbrechung der Arbeitsleistung kommen Mutterschaft, Arbeitsunfähigkeit oder freiwilliger Wehrdienst in Frage. Wie wirken sich diese Arbeitsunterbrechungen für den Arbeitgeber in puncto Melderecht aus? Was muss beim Meldeverfahren bei Unterbrechung der Beschäftigung beachtet werden? Dies […]

Weiterlesen...

Krankengeld – Meldungen, Beiträge, Arbeitslosengeld



Krankengeld – Meldungen, Beiträge, Arbeitslosengeld

Nach 78 Wochen endet der Anspruch eines Mitarbeiters auf Krankengeld. Dann erhalten die Betroffenen das so genannte Arbeitslosengeld bei Arbeitsunfähigkeit. Arbeitgeber müssen bei der Aussteuerung des Mitarbeiters einiges beachten. Ist ein Mitarbeiter bereits seit 78 Wochen arbeitsunfähig und bleibt es noch weiterhin, hat er keinen Anspruch mehr auf Krankengeld. Dieser Sachverhalt deutet auf eine drohende Erwerbsunfähigkeit hin. Wurde jedoch vom […]

Weiterlesen...

Kind krank – Freistellungsanspruch und Entgeltfortzahlung?



Kind krank – Freistellungsanspruch und Entgeltfortzahlung?

Das Kind ist krank und die Arbeitnehmerin oder der Arbeitnehmer melden sich krank – ein Szenario, das im vergangenen Jahr (2016) fast 2,5 Millionen Mal von Eltern in Deutschland genutzt wurde. Dies sind fast doppelt so viele Arbeitnehmer als noch vor zehn Jahren. Muss der Arbeitgeber in dem Falle, dass sich ein Mitarbeiter aufgrund der Krankheit des Kindes krankmeldet, weiterhin […]

Weiterlesen...

Entgeltfortzahlung – Vorerkrankungen korrekt anrechnen



Entgeltfortzahlung – Vorerkrankungen korrekt anrechnen

Ist ein Arbeitnehmer, ohne dass ihn ein Verschulden trifft, arbeitsunfähig, hat er einen gesetzlichen Anspruch auf eine Entgeltfortzahlung durch den Arbeitgeber. Dabei darf der Arbeitgeber unter Umständen die Vorerkrankungen auf die gesamte Dauer der Entgeltfortzahlung bei einer erneuten Erkrankung des Mitarbeiters anrechnen. Wann darf eine Anrechnung von Vorerkrankungen erfolgen? Wie erfolgt die Prüfung? Und was müssen Arbeitgeber in diesem Fall […]

Weiterlesen...
1 2 3 49