Befreiung von der Rentenversicherung – Folgendes sollten Sie bei einem Studenten als Festangestellten beachten!

Befreiung von der Rentenversicherung – Folgendes sollten Sie bei einem Studenten als Festangestellten beachten

Viele Studenten sind neben dem Studium in Teilzeit festangestellt. Auch hier stellt sich die Frage nach der Rentenversicherungspflicht. Die gesetzliche Regelung ist hier klar und sieht die Rentenversicherungspflicht auch für Studenten vor.

Minijobber oder studentische Teilzeitkraft? 

Studenten, die nicht mehr als 450,- € im Monat verdienen, gelten als Minijobber und werden auch sozialversicherungsrechtlich so bewertet.

Seit dem 1. Januar 2013 sind auch geringfügig Beschäftigte rentenversicherungspflichtig. Es sind in dem Fall geringere Beiträge zur Rentenversicherung zu leisten. Seitens des Arbeitgebers sind dies 15 % des Bruttolohns. Der Minijobber zahlt die Differenz zum gesetzlich vorgeschriebenen Beitragssatz. Bei dem aktuellen Satz von 18,7 % zahlt der Arbeitnehmer somit einen Rentenversicherungsbeitrag von 3,7 %.

In diesem Fall kann ein Antrag auf Befreiung von der Rentenversicherungspflicht gestellt werden, auch im laufenden Beschäftigungsverhältnis. Der Arbeitgeberanteil von 15 % ist dem ungeachtet dennoch zu entrichten, es entfällt lediglich der Arbeitnehmerbeitrag.

Übersteigt der monatliche Verdienst 450,- €, gilt der Student als festangestellte Teilzeitkraft. Bei einer wöchentlichen Arbeitszeit von bis zu 20 Stunden geht die Gesetzlage davon aus, dass das Studium vorrangig betrieben wird und gewährt bei einer Teilzeitstelle, die bis zu 20 Wochenstunden beinhaltet, eine Befreiung von der Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung. Der Student ist jedoch gesetzlich rentenversicherungspflichtig.

Höhe des zu leistenden Rentenversicherungsbeitrages

Überschreitet der studentische Verdienst monatlich 850,- €, sind sowohl vom Arbeitgeber als auch vom Arbeitnehmer jeweils 9,35 % vom Bruttolohn in die Rentenversicherungskasse zu zahlen. Liegt der Verdienst zwischen dem geringfügigen Betrag von 450,- € und den genannten 850,- € spricht man von einer Grauzone, in der ein geringfügigerer Beitrag zur Rentenversicherung geleistet wird. Auskunft hierüber gibt der Deutsche Rentenversicherung Bund.

Ist der Student mehr als 20 Stunden in der Woche berufstätig, ist nicht mehr davon auszugehen, dass das Studium vorrangig betrieben wird. In diesem Fall wird auch der angestellte Student voll sozialversicherungspflichtig.

Eine Ausnahme bilden auf bis zu drei Monate oder 70 Kalendertage im Jahr befristete Stellen und Tätigkeiten in den Semesterferien. In diesem Fall dürfen Studenten auch mehr als 20 Stunden in der Woche tätig sein. Auch in diesem Fall sind Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung in Höhe von 9,35  zu leisten.

Eine Befreiung von der gesetzlichen Rentenversicherungspflicht ist für in Festanstellung tätige Studenten mit einem Einkommen von mehr als 450,- € grundsätzlich nicht möglich.

Haftungsrisiko Arbeitgeber

Für die korrekte Anmeldung zur Sozialversicherung des angestellten Studenten zeichnet der Arbeitgeber verantwortlich. Er trägt auch das Haftungsrisiko für die dargestellte Sachlage.

 

Verwandtes zu diesem Thema:

1. Befreiung von der Rentenversicherungspflicht – Was sie als Arbeitgeber wissen müssen

2. Rentenversicherung für Freiberufler – Was im Falle einer Befreiung zu beachten ist

3. Befreiung von der Rentenversicherung – Das müssen Sie bei Einstellung eines Arztes beachten!

4. Befreiung von der Rentenversicherung – Das müssen Sie bei Beschäftigung eines Rechtsanwalts beachten!

5. Der Mindestbeitrag zur Rentenversicherungspflicht

6. Versicherungspflichtig im Minijob: Befreiung von der Rentenversicherung

7. Befreiung von der Rentenversicherung – Folgendes sollten Sie bei einem Studenten als Festangestellten beachten!

8. Befreiung von der Rentenversicherungspflicht – Alles was Sie zur Antragsstellung wissen müssen

Teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte die folgende Aufgabe lösen: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.