Wissenswertes zu Midijobs

Wissenswertes zu Midijobs

Ein Midijob ist mehr als eine geringfügige Beschäftigung und beginnt somit dort, wo der Minijob aufhört. Das Entgelt des Midijobs liegt zwischen 450,01 und 850 Euro pro Monat (sogenannte Gleitzone). Dabei hat der Arbeitnehmer einen umfassenden Schutz in der Renten-, Kranken-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung, muss jedoch nicht die vollen Sozialversicherungsbeiträge zahlen. Dies hat allerdings eine Reduzierung der Rentenansprüche zur Folge.

Wann liegt ein Midijob vor?

Zu Beschäftigungsbeginn werden die zu erwartenden (laufende und einmalige) Einnahmen der kommenden 12 Monate addiert und dieser Wert durch 12 geteilt. Liegt das monatliche Entgelt zwischen dem oben genannten Betrag, handelt es sich um einen Midijob. Dieser Sachverhalt ist der zuständigen Krankenkasse des Arbeitnehmers mitzuteilen.

Was viele Arbeitgeber nicht wissen: Midijobs sind ebenso flexibel wie Minijobs, nur sind die Sozialabgaben oftmals geringer. Die Berechnung der Arbeitnehmerbeiträge zur Sozialversicherung erfolgt mit dem sogenannten Faktor F, der sich seit dem 1. Januar 2016 reduziert hat. Und dadurch profitieren bei einem Midijob beide Seiten: der Arbeitgeber von der geringer ausfallenden Beitragsbelastung und der Arbeitnehmer vom vollen Sozialversicherungsschutz.

Der Midijob aus finanzieller Sicht für den Arbeitgeber

Bei einem Minijob liegt der Arbeitgeberanteil bei 28% des Entgelts, bei einem Midijob liegt dieser bei nur 19,275%.

Zur Verdeutlichung:

Bei einem Minijob mit Entgelt von 450 liegt der Arbeitgeberabteil bei 126 Euro, beim Midijob mit einem Entgelt von 451 liegt dieser bei nur 86,93 Euro.

Bei einem Midijob ergeben sich für den Arbeitgeber keine weiteren rechtlichen Verpflichtungen, sowohl Midijob als auch Minijob sind mit den gleichen Rechten wie ein „normaler“ Beschäftigter ausgestattet.

Die Rechte des Arbeitnehmers sind unter anderem

  • der Anspruch auf Entgeltfortzahlung auf sechs Wochen aufgrund Arbeitsunfähigkeit,
  • der Anspruch auf bezahlten Urlaub von mindestens 4 Wochen und
  • die Einhaltung von Kündigungsfristen

Aufgrund dieser Rechtslage stellt sich die Frage, warum Arbeitgeber nicht verstärkt Midijobber einsetzen sollten.

Tipp:

Wer die Reduzierung der Rentenansprüche vermeiden möchte, kann statt des reduzierten Beitrags kann auch den vollen Sozialversicherungsbeitrag bezahlen. Dies muss dem Arbeitgeber spätestens 14 Tage nach Beginn des Beschäftigungsverhältnisses mitgeteilt werden.

 

Teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte die folgende Aufgabe lösen: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.